Frank1

Mein allergrößter Wunsch ist es, eine sturzfreie BEINPROTHESE … zu finanzieren

Seit ca. 10 Jahren versuche ich mit meiner Beinprothese klar zu kommen und habe das auch bis jetzt hinbekommen.
Kleine Strecken von 50 bis 100 m kann ich mit Krücken laufen, alles weitere geht leider nicht mehr und so schiebt mich meine Frau seit ca, 10 Jahren zum Einkaufen, anderen Besorgungen, im Urlaub oder auf Tagesausflügen, damit ich überhaupt daran teilnehmen kann.
Was war passiert, ich habe in einer OP (3 Bypässe) im Krankenhaus bekommen und mir dort eine BLUTVERGIFTUNG zugezogen. Das war so krass, das ich gar nicht mehr realisieren konnte was geschehen war und hätte meine liebe Frau sich nicht so für mich eingesetzt und um mich gekämpft, hätte ich das alles nicht überlebt.
Die Ärzte hatten schon wenig Hoffnung und es blieb als lebenserhaltende Maßnahme NUR eine Amputation des linken Beines bis einschließlich Kniegelenk, übrig.
Aufgrund der KNIE-EX, so nennt man diese OP Methode ist es schwierig zu laufen, da das Kniegelenk der Prothese dort sitzt, wo das gesunde Knie endet.
Leider bin ich im vergangenem Jahr sehr schwer gestürzt und habe mir ausgerechnet in dem amputierten Bein auch noch einen Oberschenkelhalsbruch zugezogen. Nun sollte ich nach einer erneuten OP wirklich nicht mehr stürzten, leider lies sich das nicht vermeiden und so bin ich im Bad der Länge lang hingekracht.
Danach konnte ich noch schlechter laufen. Der Orthopädiemechaniker sah sich die Prothese an, schnitt sie am Knie auseinander und wir trauten unseren Augen nicht, da kamen einzelne Schrauben und Teile heraus gefallen.
Nun hat er mir geraten, das ich ca. 20.000 Euro einsetze, um mir eine Prothese herstellen zu lassen, mit der man überhaupt nicht mehr hinfallen kann!
Nur diese Kosten werden leider von keiner Krankenkasse übernommen.
„Bleibt ein Privatvergnügen“, sagte er kopfschüttelnd.
Deshalb habe ich dieses Spendenprojekt gemacht, um mit Hilfe von MyWallet und Spenden von außen mir solch eine tolle Prothese leisten zu können.
Damit könnte ich wahrscheinlich dem Rollstuhl ADIEU sagen, meine liebe Frau entlasten und brauchte nie wieder Angst vor einem Sturz haben. LEBENSLANG!!!
Das wäre mein größter TRAUM…
Es ist toll, das ich dieses einzigartige Projekt MyWallet kennen gelernt habe und somit sich ein neuer Weg,eine Hoffnung auftut, das mein TRAUM in Erfüllung geht…
In diesem Sinne wünsche ich dem Verein von MyWallet weiterhin viel Erfolg,
ebenso allen Partnern und Mitgliedern, dass Ihre Träume und Wünsche in Erfüllung gehen mögen….
Euer Frank

Veröffentlicht unter Allgemein

Projekte unserer Teilnehmer

Translate »