307. Rehlein

Pilotenschein

Mein Name ist Martina, ich bin von Beruf Fleischfachverkäuferin. Wenn ich aus dieser Leichtspende Geld bekomme, möchte ich das an meine beiden Kinder weitergeben. Also es ist eine längere Geschichte . Aber ich erzähle ganz kurz. Mein Mann Maurer und ich haben meinem Sohn eine Ausbildung zum Piloten finanziert. Das hat uns einiges an Geld gekostet nicht nur finanziell sondern auch körperlich. Er hat die Ausbildung geschafft und sofort eine Stelle bei Small Planet bekommen. Knapp 2 Jahre war er dort als Pilot tätig alles lief gut, bis die Insolvenz kam. Sein Lebenstraum war kaputt, denn als junger Pilot mit wenig Flugstunden hat man da am Arbeitsmarkt in der jetzigen Zeit, wo da in der Luftfahrt Industrie so viele Turbolenzen herrschen, kaum eine Chance. Er war am Boden zerstört. Da kommen mir schon wieder dir Tränen. Gut, er hat jetzt Arbeit als Sanitäter in der Rettungswache gefunden! Er versucht sich jetzt sein Leben mit fast 30 Jahren aufzubauen mit einen großen Berg voll Schulden. Weil so eine Ausbildung kostet an die 80.000 €. Ich als Mutter möchte ihn dabei unterstützen, sodass er nicht ganz mutlos da steht. Mein Mann und ich bezahlen die Ausbildung auch immer noch mit ab. Im Sommer letztes Jahres ist mein Mann auch noch an einer Herzmuskelentzündung erkrankt und ist auch 1/2 Jahr bei seiner Arbeit wegen Krankheit ausgefallen. Jetzt ist er in der Eingliederung wieder angefangen. Dann gibt es unsere Tochter, die immer zurückgesteckt hat. Der möchte ich auch etwas Geld zukommen lassen. Also Baustellen haben wir genug. Aber wir halten zusammen und das ist das Wichtigste im Leben. Kennt ihr die Fernsehsendung unsere kleine Farm, diese Familie ist unser Vorbild!

Veröffentlicht unter Allgemein

Projekte unserer Teilnehmer

Translate »