26. Marc1

PTBS erkrankte Soldaten der Bundeswehr . 

Hallo, mein Name ist Marc und ich war rund 2 Jahre im Krieg in Afghanistan Dort haben meine Kameraden und ich Schreckliches gesehen und erlebt.
Aus dieser Zeit habe ich persönlich keine schweren körperlichen und seelischen Schäden davongetragen…. aber viele meiner Kameraden leiden heute noch darunter.

Da es mir sehr wichtig ist, dass jeder Mensch in gutes Leben verdient hat, ist es mir ein Herzenswunsch, meine an PTBS (Post-Traumatisches Belastungs Syndrom) erkrankten Kameraden zu unterstützen.
Ich habe das Glück nicht daran erkrankt zu sein, stehe aber mit mehreren dieser Kameraden in Kontakt, teilweise privat und über verschiedene Selbsthilfegruppen.
Ich möchte den Kameraden dabei helfen wieder in ein „normales“ Leben zurück zu kehren. Die Unterstützung ist von Person zu Person unterschiedlich, sei es die Beschaffung eines Begleithundes oder finanzielle Hilfe im Haushalt, Fahrten zur Therapie oder Arzt, Einkaufsgutscheine für Lebensmittel oder Kleidung.
Meine Spenden würden an die unterstützenden Organisationen fließen, sowie an die Ausbildungsvereine für Begleithunde.
Ich möchte mich schon im Voraus für die von Ihnen geleisteten Spenden bedanken – auch im Namen meiner Kameraden.

Herzlichst
Marc Arand

Veröffentlicht unter Allgemein

Projekte unserer Teilnehmer

Translate »